spacer
Digital Sources by Author (Short References)


Displaying items thru 25 of 13512.

Options: sort by year; display as full reference

next


1. Aáron, B. v. 1916-17. Das Schicksal des intravenös verabreichten Caseins.

2. Aars, Kristian B. R. 1900. Die Erwartung.

3. Aars, Kristian B. R. 1899. Ueber die Beziehung zwischen apriorischem Causalgesetz und der Thatsache der Reizhöhe.

4. Abderhalden, E. 1899. Zurechtstellung.

5. Abderhalden, E. und Markus Guggenheim. 1907-1908. Versuche über die Wirkung der Tyrosinase aus Russula delica auf Tyrosin. tyrosinhaltige Polypeptide und einige andere Verbindungen unter verschiedenen Bedingungen.

6. Abderhalden, Emil, ed. 1935. Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden, Abt. VI: Methoden der experimentellen Physiologie. Teil B (2): Methoden der reinen Psychologie.

7. Abderhalden, Emil. 1915-16. Weitere Studien über den Stickstoffwechsel. Langfristige Versuche über den Ersatz des Nahrungseiweißes durch das aus diesem darstellbare Aminosäuregemisch. Versuche über die biologische Wertigkeit der aus arteigenenund artfremden Geweben gewonnenen Bausteine. Über die biologische Wertigkeit des l-Tryptophans, des l-Tyrosins, des l-Phenylalanins und anderer Aminosäuren. Versuche über die Ersetzbarkeit des l-Tyrosins und l-Phenylalanins durch die nächsten Abbaustufen: Phenylbrenztraubensäure und p-Oxyphenylbrenztraubensäure. Untersuchungen über den Einfluß des Salpeters, von Ammonsalzen, Harnstoff, von Natriumacetat und einzelnen Aminosäuren auf den Stickstoffwechsel. Die Frage der Verwertbarkeit von Ammoniak- und Salpeterstickstoff.

8. Abderhalden, Emil. 1909. Weiterer Beitrag zur Kenntnis der bei der partiellen Hydrolyse von Proteinen auftretenden Spaltprodukte.

9. Abderhalden, Emil. 1909. Weiterer Beitrag zur Kenntnis der bei der partiellen Hydrolyse von Proteinen auftretenden Spaltprodukte.

10. Abderhalden, Emil. 1908-09. Partielle Hydrolyse einiger Proteine.

11. Abderhalden, Emil. 1898-99. Die Beziehungen von Wachsthumsgeschwindigkeit des Säuglings zur Zusammensetzung der Milch beim Kaninchen, bei der Katze und beim Hund.

12. Abderhalden, Emil. 1919. Ein Fall von Porphyrinurie.

13. Abderhalden, Emil. 1898. Zur quantitativen vergleichenden Analyse des Blutes.

14. Abderhalden, Emil. 1919. Ein Fall von Bence-Jonesscher Albuminurie.

15. Abderhalden, Emil. 1902-03. Darstellung von Harnstoff durch Oxydation von Eiweiss mit Permanganat nach A. Jolles.

16. Abderhalden, Emil. 1903-04. Nachtrag zur Hydrolyse des Edestins.

17. Abderhalden, Emil. 1913. Der Nachweis von freien Aminosäuren im Blute unter normalen Verhältnissen.

18. Abderhalden, Emil. 1898. Die Bestimmung des Hämoglobins im Katzenblute.

19. Abderhalden, Emil. 1919. Weiterer Beitrag zur Kenntnis des im Harn und in Harnsteinen vorkommenden Cystins.

20. Abderhalden, Emil. 1911. Weiterer Beitrag zur Kenntnis der bei der partiellen Hydrolyse von Proteinen entstehenden Spaltprodukte.

21. Abderhalden, Emil. 1897. Zur quantitativen Analyse des Blutes.

22. Abderhalden, Emil. 1911. Über den Gehalt von Eingeweidewürmern an peptolytischen Fermenten.

23. Abderhalden, Emil. 1912. Fütterungsversuche mit vollständig bis zu Aminosäuren abgebautem Eiweiß und mit Ammonsalzen: Versuch, den Stickstoffbedarf des tierischen Organismus durch anorganische Stickstoffquellen zu decken.

24. Abderhalden, Emil. 1898-99. Die Beziehung der Zusammensetzung der Asche des Säuglings zu derjenigen der Asche der Milch.

25. Abderhalden, Emil. 1909. Weiterer Beitrag zur Frage nach der Verwertung von tief abgebautem Eiweiß im tierischen Organismus. X. Mitteilung.

next